„Die Realität ist manchmal anders als die Wirklichkeit.”
Berti Vogts

Systemisches Denken und Handeln – Eine praxisorientierte Einführung 

Zielgruppe:
für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pädagogischen und Sozialen Arbeitsfeldern und für Führungskräfte die wissen möchten, was hinter dem Wort „systemisch“ steht und wie sie die systemischen Konzepte für sich im (Berufs-) Alltag nutzbar machen können. Empfehlenswert für alle, die anschließend eine Systemische Beratungs-/Coachingweiterbildung machen möchten.

Weiterbildungsinhalte:
Einführung in die Grundlagen und Methoden systemisch-konstruktivistischer Beratung. Gemeinsame Reflexion zu Bedeutung und Wirkungen systemischen Denkens und Handeln im Alltag. Der systemische Blick auf die „Wirklichkeit“, Herkunft des Ansatzes, Wahrnehmung von Problemen und Lösungen, Interaktion und Kommunikation aus systemischer Sicht (Zirkularität, Systemische Fragetechniken), Systeme in Selbstorganisation (Autopoise), Potenzialhypothese, Beobachtung, Beobachter/innen und Beobachtete (Kybernetik 2. Ordnung). Systemaufstellungen als Informations- und Veränderungsinstrument.

Methoden:
Kurze theoretische Inputphasen, gemeinsamer Austausch im Plenum, Einzelreflexion, Rollenspiele, Reflecting-Team und Praxisorientierte Kleingruppenübungen, um die gelernten Inhalte zu vertiefen.

Termin 2018

Sa. 30.06..2018 –  So. 01.07.2018

Auch als Inhouse Seminar buchhbar!

Seminarzeiten: 2 Tage

1. Tag: Seminarbeginn 11.00 Uhr – Ende 19.00 Uhr,
2. Tag: Seminarbeginn 09.00 Uhr – Ende 17.00 Uhr.

Seminargebühr:
280 EUR

Seminarleitung: Jacqueline Graumann, Daniela Forner

Seminarort:

24937 Flensburg

Anmeldung:
per E-Mail an info@systemisch-westwind.de

Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Beginn des Workshops.